Unzufriedenheit – Der Tag der Dein Leben verändert

Negative Emotionen werden von erfolgreichen Menschen genutzt und nicht weggeschoben. Dieses Video zeigt Ihnen wie. Der Artikel unter dem Video zeigt den Weg…

Die meisten Menschen laufen vor negativen Gefühlen weg.

Dabei wissen wir längst, dass negative Gefühle unglaublich hilfreich und richtigsgebend sein können. Es kommt nur darauf an, wie wir sie verwenden.

Hier sind drei wichtige und wissenschaftlich erwiesene Wahrheiten über Gefühle:

  1. Gefühle kommen und gehen!
    Jedes Gefühl, dass Du jemals hattest, hat sich irgendwann in ein anderes gewandelt. Nichts bleibt wie es ist. Also keine Angst vor negativen Emotionen!
  2. Du bist nicht der Sklave Deiner Emotionen!
    Wenn das so wäre, dann gute Nacht. Zum Glück, kannst Du in jedem Moment entscheiden, wie Du mit den Gefühlen umgehst. Dazu aber gleich mehr in Punkt 3…
  3. Bewusstsein erschafft Kontrolle über Emotionen!
    Die alten Kulturen mit ihren spirituellen Entwicklungsprinzipien wie Yoga, Martial Arts, Meditation wussten bereits, dass die Emotionen zwar sehr bewegend sein können, jedoch nur an unserer Oberfläche stattfinden. Hinter jeden Emotion und um sie herum existiert ein Raum, den wir viel zu selten noch wahrnehmen können. Werde ich mir dieses Raums bewusst, dann bin ich frei davon wie eine Marionette dieses Gefühl auszuleben.

Das Geheimnis wie immer ist Achtsamkeit und Gewahrsam. Wenn ich meine Emotionen beobachte, ändert sich ihre Wirkung auf mich.

Wenn richtig negative Emotionen auftauchen, ist es Zeit zuzuhören, denn meistens entstehen die lebensverändernden Momente durch genau diese Gefühle. Wenn Du sagts: „Bis hierher und nicht weiter!“ bist  Du bereit Dinge zu tun, die Du vorher nicht getan hättest,

und dann wird wahre Veränderung möglich.

Für alle die nicht länger warten wollen: Jetzt zum Workshop – „Worauf wartest Du noch? – Schluss mit Warten“ mit Andreas Förster anmelden!

Eine Antwort auf „Unzufriedenheit – Der Tag der Dein Leben verändert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.