Du bekommst, was Du gibst!

Bist du nicht zufrieden damit, wie dein Leben gerade läuft? Dann kommt hier eine der wichtigsten Botschaften, die du vielleicht jemals bekommen hast.

Als Coach und Unternehmer begegne ich so vielen Menschen, die mich fragen, wie sie besser ihre Ziele erreichen können. Eine der ersten Fragen, die ich meinen Gesprächspartnern dann stelle ist:

Was genau hast Du schon getan, um Dein Ziel zu erreichen?

Die Antworten die ich darauf bekomme, sind oft ernüchternd. Es folgen Begründungen und Erklärung. Manchmal klingen sie fast plausibel. Aber die Realität ist: Sie sind alle nur Ausreden! Die Wahrheit ist, dass unglaublich viele Menschen stundenlang darüber nachdenken etwas zu tun, tage- oder wochenlang grübeln und  sich Gedanken machen und dann hoffen, dass davon irgendetwas anders wird. Durch Nachdenken und Grübeln allein wird gar nichts anders! Wenn du dir zusätzlich auch noch Sorgen machst, wird auch nichts besser.

Ist in deinem Leben schonmal jemals etwas besser geworden, indem du dir darüber Sorgen gemacht hast?

Also hör damit auf dir Sorgen zu machen! Stopp für einen Moment und schau, was du durch Nachdenken allein erreichst! Nichts!

Es gibt nur einen Weg etwas zu ändern:

1. Lass es innerlich zu, dass die Dinge so sind wie sie sind! Und hör auf dir Sorgen zu machen!

2. Beginn damit zu HANDELN!

Nachdenken, Grübeln und Sorgen machen dein Leben nicht besser! Du musst dein Leben besser machen! Du und niemand anders!!! Niemand anderes ist für deine Ergebnisse und dein Leben verantwortlich!

Fang mit den kleinen Schritten und kleinen Erfolgserlebnissen an. Das wichtigste ist, dass du beginnst zu handeln. Sprich mit anderen Menschen. Frag jene, die die Ziele schon erreicht haben, die du dir wünscht, was genau sie dafür getan haben.

Die meisten Menschen und wahrscheinlich auch du, wissen oft gar nicht wie unglaublich viel sie langfristig wirklich schaffen können, wenn sie einfach nur stetig und ausdauernd mit Handlungen auf diese Ziele hinzugehen. Nimm dir einfach ein bisschen mehr Zeit, mach dir nicht zuviel Druck.

„Wir überschätzen, was wir in einem Jahr erreichen können,
aber wir unterschätzen maßlos, was wir in einem Leben erreichen können“

In dem Moment, wo du beginnst darüber nachzudenken, was du geben kannst, verändert sich deine Haltung. Frag dich doch zur Abwechslung einmal bei allem was du tust:

„Ist das das Beste, was ich geben kann?“

Unglaubliche wertvolle Erfahrungen warten auf dich, wenn du ein kleines bisschen mehr gibst. In jeder Hinsicht: Gib dein Bestes! Es ist ein Prinzip der Natur, ein Grundgesetz des Erfolgs:

Du bekommst, was du reinsteckst. Du bekommst, was du gibst!

Also wenn es das nächste Mal nicht so läuft, wie gewünscht… Erinnere dich daran, wieder dein Bestes zu geben. Jeder Erfolg wächst aus dem hervor, was du dafür gegeben hast. Manchmal musst du für etwas kämpfen und hartnäckig sein. Manchmal bedeutet zu geben einfach nur, dass du etwas innerlich loslässt. Wie dem auch sei, gib dein Bestes und dein Leben belohnt dich dafür.