Spiritualiät ist Reichtum

Spiritualiät ist Reichtum.

Spiritualität, das war viele Jahre etwas aus der Eso-Ecke. Eigentlich hat man sich höchstens lustig gemacht, über die durchgeknallten Esoteriker, mit ihrer „bedingungslosen Liebe“, Vegetarianismus und Ihrem Aufruf zu höheren Werten, als schnödem Gewinn und Materialismus.

Heute erwacht Spiritualität, wie ein lange verloren gegangenes Geheimnis in der westlichen Welt zu neuem Leben.

Glück, soviel wissen wir jetzt, kann nicht durch materiellen Besitz geschaffen werden. Denn wer innerlich verbrannt oder gefühlsleer ist, kann nichts genießen. Keinen Sonnenuntergang und auch keinen Mercedessportwagen, denn die Fähigkeit des Wertschätzens ist verloren gegangen.

Es ist das Gefühl der Verbundenheit, das Gefühl einen Beitrag zum großen Ganzen zu liefern, was immer mehr Menschen bewegt neue Wege des Denkens und Handelns zu beschreiten.

Wo sich Topmanager früher nicht trauten über Glauben, Intuition und spirituelle Einsichten zu sprechen, gehören Zen- Retreats, Achtsamkeitstrainings und Entspannungsverfahren fast schon zur guten ganzheitlichen Entwicklung dazu.

Zusammenhänge verstehen, soziale Umgangsformen, stressfreie Arbeitsplätze, sich richtig fokussieren können – all dies sind Dinge, die heute als Schlüsselfähigkeiten erkannt werden.

Der Kontakt zur eigenen Spiritualität ermöglicht Menschen, Kräfte und Inspiration in sich zu finden, die sie vorher nicht für möglich gehalten haben.

Klar gibt es immer noch diejenigen, die dies alles für Humbug halten. Wenn man in ihre Gesichter schaut, wenn man spürt was sie in ihre Umwelt abstrahlen, dann stellt man jedoch schnell fest, dass man diese Menschen jedoch besser nicht um Rat fragt, wenn es um das Thema Lebensglück geht.

Sie haben einen Teil von sich irgendwann vergessen. Nur, es ist genau der Teil, der ihrem Leben die Farbe und den süßen Geschmack wiedergeben könnte. Sie ziehen es vor Recht zu haben, stark oder realistisch zu sein, verstecken aber oft ihre inneren Sehnsüchte nach Anerkennung, Liebe und Verbundenheit zu anderen hinter dieser „realistischen“ Anschauung.

Einen Beitrag zu leisten, wird vielen Menschen immer wichtiger. Viele sind nicht mehr bereit, das wir den Planeten Erde weiter ramponieren und immer so tun, als würde es nur andere betreffen.

Den Zugang zur eigenen Spiritualität zu finden, ist ein wichtiger Schritt, sich selbst wieder als ganzheitliches Lebewesen in ständiger Wechselwirkung mit seiner Umwelt zu verstehen.

Niemand ist allein hier.
Wir sind alle da. Gemeinsam.

Das Haus in dem wir sitzen, der Computer auf dem Tisch, der Tisch, der Stuhl nichts wäre ohne andere Menschen jetzt hier.

Wir werden uns damit anfreunden, dass es Kräfte in uns gibt, die wir vielleicht nicht verstehen. Die großen Künstler beschreiben es so, als kam die Inspiration durch sie hindurch. Sie sagen nicht: Es war meine Kreation. Sie sagen: Die Musik, das Gemälde, das Gedicht kam einfach so in mich hinein, durch mich hindurch.

Und fragen Sie mal erfolgreiche Geschäftsleute. Es wird sie überraschen, wieviel erfolgreiche Menschen sehr spirituell anmuten. Sie nennen es vielleicht anders, sie finden andere Worte dafür. Ich nenne es Spiritualität und die Revolution, die wir erwarten können, wird zuerst in den Herzen der Menschen stattfinden müssen.

„Folge Deinem Herzen, folge Deiner inneren Eingebung.“ Vor ein paar Jahren war das alles noch Esokram. Heute ist es wichtige Botschaft für Lebensqualität und menschliches Zusammenwirken.

Das kann nur bedeuten: Jeder Mensch braucht Konkakt zu seiner eigenen Spiritualität.

Denken Sie mal darüber nach:

  • Was sagt Dir Dein Bauch? Über Deine Arbeit? Deine Beziehungen?
  • Nimmst Du Deine Mitmenschen wirklich als LEBEWESEN (sie fühlen, leben, denken) war?
  • Wie würdest Du Entscheidungen treffen, wenn sie das Wohl aller berücksichtigen (Ja, auch deins!)
  • Zu welcher Weltanschauung fühlst Du Dich hingezogen? Was leben dir die Repräsentanten dieser Anschauung vor?

Es gibt soviele Fragen, die nicht immer leicht zu beantworten sind. Der Weg die eigene Spiritualität wiederzuentdecken kann Antworten mit sich bringen, die überraschen und manchmal fast schockieren. Aber eines haben sie alle gemeinsam: Die Antworten sind klar, deutlich und einfach.

Und Vereinfachung kann befreiend sein 🙂

Ihr Andreas Förster

Der Coaching Berlin Blog empfielt: Spiritualität einfach mal entdecken.

2 Antworten auf „Spiritualiät ist Reichtum“

  1. Etwas Spiritualität gehört zum Grundsatz eines glücklichen Lebens. Diese Fragen am Ende des Artikels haben auch mich zum nachdenken gebracht. Es würde viele Entscheidungen anders getroffen werden, wenn man immer nur an das Wohl von allen denkt, jedoch steckt in jedem Menschen ein kleiner Egoist, was natürlich auch nicht immer schlecht ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.