Über sich selbst lachen können

„Wer über sich selbst lachen kann, wird am ehesten wahrgenommen.“
(Sprichwort)

Nicht jeder Tag ist unser Bester –

Wenn wir uns ein normales menschliches Leben ansehen, dann stellen wir fest, dass es für fast alle Menschen immer wieder Zeiten gibt, in denen es nicht so gut läuft. Nicht jeder Tag ist immer unser bester Tag – das ist eine Realität des Lebens. Nicht jede Konversation, nicht jede Begegnung mit anderen Menschen verläuft immer so, wie wir es uns vorgestellt haben. Nicht immer sind unsere Ergebnisse zufriedenstellend. Es gehört zum Leben dazu, dass es diese Momente gibt.

Die beste Medizin ist über sich selbst zu lachen

Nun, es gibt veschiedene Strategien mit solchen Plateauphasen (in denen sich nichts so recht vorwärts bewegt) oder auch mit leichten Rückschlägen umzugehen.

Als Business Coach lerne ich in vielen Gesprächen diese verschiedenen Strategien und deren spezifische Wirkung auf meine Klienten sehr genau kennen. Hier ist meine kurze Zusammenfassung, was funktioniert und was nicht.

1. Was nicht funktioniert

  • Sich selbst unter großen Druck setzen und sich weiteren Stress erzeugen.
  • Fehler an sich selbst zu suchen und zu hart mit sich selbst ins Gericht zu gehen.
  • Permanent gegen den eigenen Zustand zu kämpfen.
  • Sich im eigenen Kopf über die Situation oder sogar andere beteiligte Menschen“be-schweren“.
  • Sich mental mit den Dinge zu beschäftigen, die außerhalb Ihres eigenen Einflussbereiches liegen.
  • Sich selbst Vorwürfe zu machen und sich damit noch schlechter führen und fühlen.

Nachdem Sie diese Punkte gelesen haben, denken Sie kurz darüber nach, wieviele dieser Strategien Sie eventuell unbewusst ebenfalls bei sich anwenden, wenn es mal nicht so optimal läuft. Diese Strategien haben also eher eine negative Wirkung auf Sie, obwohl sie einer positiven Intention folgen.

Ok, hier sind sinnvolle Lösungen, die Ihnen wirklich helfen können.

2. Hier ist was funktioniert

  • Lachen Sie über sich selbst.
    Nehmen Sie sich selbst nicht zu schwer und nicht zu ernst. Es ist noch nichts besser geworden, wenn wir zu ernst oder bitter werden. Lachen Sie auch mal über sich selbst.
  • Erwarten Sie nicht immer perfekt zu sein.
    Ihrer Erwartungshaltung perfekt zu sein, kann niemand in der realen Welt entsprechen! Auch Sie können das nicht. Deshalb lernen Sie bestimmte Momente, Eigenheiten und Dinge an sich und anderen zu akzeptieren. Nehmen Sie es leicht.
  • Bleiben Sie locker!
    Unter Stress und Anspannung verengt sich Ihre Wahrnehmungsfähigkeit und Sie neigen dazu immer mechanischer zu reagieren. Versuchen Sie es mal mit der …
  • Weltraumperspektive!
    Egal was Sie tun, wenn Sie gerade einmal unzufrieden mit etwas sind, dann verlassen Sie doch mal kurz diesen Raum, verlassen Sie die Stadt in der Sie sind. Verlassen Sie im Geist auch das Land und schauen einfach mal aus dem Weltraum auf diese Erde herunter. Irgendwo da unten, sitzt Ihr Körper und macht sich Sorgen. Wie wichtig sind die Dinge aber, wenn Sie sie nun aus dem Weltall herausschauend betrachten? Genau!
  • Haken Sie bestimmte Erlebnisse ab!
    Wenn Sie im Kopf bei bestimmten Ereignissen hängen bleiben, verpassen Sie solange die GEGENWART, bis Sie die Vergangenheit loslassen können. Das kann in einer Unterhaltung passieren, oder am Ende eines Arbeitstages. Lassen Sie Dinge in der Vergangenheit ruhen. Das Gute an der Vergangenheit ist: Sie ist vergangen!
  • Zustand klären kommt vor Sachen erledigen!
    Kümmern Sie sich zunächst darum, sich selbst wieder in einen guten Zustand zu bringen, bevor Sie sich um alle anderen Angelegenheiten sorgen. Sobald es Ihnen gut geht (z. B. weil Sie übersich selbst lachen), fällt Ihnen alles andere auch wieder leicht.
  • Vergessen Sie nicht zu atmen!
    Unter Stress und Anspannung verflacht unsere wichtigste Lebensfunktion, unsere Atmung. Lehnen Sie sich kurz zurück und atmen Sie für ein paar Minuten tief durch. Die Zeit investiert in den Atem, zahlt sich durch erhöhte Klarheit, besseren Überblick und mehr Leistungsfähigkeit hundertfach zurück.

Zusammenfassend läßt sich also feststellen, oftmals ist es besser zunächst mal loszulassen und auch mal über sich selbst zu lachen, wenn es mal nicht so gut läuft.

Seien Sie gut zu sich selbst. Vergessen Sie Stress, Erwartungen und Sorgen für einen Moment. Genießen Sie die Weltraumperspektive, atmen Sie tief durch und vor allem Lachen Sie mal über sich selbst. Das tut Ihnen und anderen gut!
Lesen Sie passend dazu auch:

Lächle Dich selbst an und Deine Stimmung hebt sich!

Neue Wege zur Lösung!

Ihr Andreas Förster